Jagdszenen im Killertal

Burladingen: kleiner rassistischer Lynchmob jagt ‚Fremde‘

ZITAT: 1600 Polizisten und Zollbeamte haben in einer landesweiten Aktion drei Tage lang nach organisierten Einbrecherbanden gefahndet. Laut Innenministerium wurden dabei zwischen Donnerstag und Samstag 17 Verdächtige vorläufig festgenommen. Die Kontrollen seien „Teil einer langfristig angelegten Strategie zur Bekämpfung der Wohnungseinbrüche in allen Polizeipräsidien des Landes“, sagte Innenminister Reinhold Gall (SPD). Der „Druck auf kriminelle Einbrecherbanden“ in der Fläche und an den Grenzen solle erhöht werden.

In dem Burladinger Teilort Hausen (Zollernalbkreis) nahmen die Einwohner das selbst in die Hand: Dort spielten sich am Wochenende laut Berichten von Augenzeugen kuriose Jagdszenen ab. Am frühen Sonntagabend war einem Anwohner in der Dämmerung eine Gruppe von acht Personen aufgefallen, die ihm verdächtig vorkam – unter anderem, weil sie einen Koffer dabeihatten. Ohne lange zu fackeln, trommelte der Mann die Nachbarschaft zusammen; mit Stecken und Schneeschaufeln „bewaffnet“, zog eine zwölfköpfige Gruppe los Richtung Waldrand, um die vermeintlich Verdächtigen zu jagen – durch den Wald, durchs Dorf und durch ein Bachbett. Der örtliche Schneeräumer half dabei mit seinem Traktor, die Szenerie auszuleuchten. Je mehr die Gejagten Fersengeld gaben, desto mehr sahen sich die Jäger bestätigt.

Parallel dazu riefen die Anwohner die Polizei. Die stellte schließlich einige der Gejagten in der Nähe der Ortsmitte. Im Zuge der Personenkontrolle stellte sich jedoch rasch heraus, dass der Verdacht ein falscher gewesen war. „Es gab keine Festnahmen“, sagt Dieter Popp, Sprecher des Polizeipräsidiums Tuttlingen. Es hätten sich keine Verdachtsmomente ergeben. Bei den Verfolgten soll es sich „um ausländische Mitbürger“ gehandelt haben, „teils mit Wohnsitz in Hausen, teils Besucher“. Aufgeschreckt waren die Hausener vermutlich, weil die Einbruchsserie der vergangenen Wochen auch an ihrem Dorf nicht vorbeigegangen war. Die Polizei rät weiter zur Wachsamkeit.

* LSW/HY: Jagdszenen im Killertal, 03.02.2015, http://www.tagblatt.de/Home/nachrichten/ueberregional/baden-wuerttemberg_artikel,-Jagdszenen-im-Killertal-_arid,289874.html